Liebe Gäste,

Erst Mittwoch Vormittag wird bekannt gegeben, inwiefern es noch erlaubt ist, etwas (außer bei den systemrelevanten Geschäften) abzuholen. Wenn ich den harten Lockdown richtig verstehe, geht es darum, dass wir uns so wenig wie möglich auf der Straße bewegen. Nach dieser Logik kann in la fabrique nichts mehr abgeholt werden. Leider kann ich nicht bis Mittwoch warten, bis die endgültige Entscheidung getroffen wird, weil es dann zu spät ist.

ALSO: Alles, was mir gegeben worden ist, ist gebrannt und abholbereit. Am DIENSTAG, den 15.12.20 ist la fabrique von 14 bis 18 Uhr geöffnet. Sie können vorbeikommen, eine Anmeldung per Mail mit den Bestellungen oder Fotos der Werke und des Kassenzettels in Anhang ist unabdingbar.

Es gibt keinen Brand mehr vor Weihnachten. Die Maßnahmen sind schneller als wir. Sollten Sie ungebrannte Sachen zu Hause haben, behalten Sie sie bitte vorerst. Ab Mitte Januar dürfte zumindest der harte Lockdown vorbei sein. SENDEN SIE BITTE KEINE PAKETE: Niemand ist da, um sie zu empfangen!

Ich hoffe, dass dieser Aufruf so viele von Ihnen wie möglich erreicht. Teilen Sie bitte diesen Beitrag, wenn Sie MalerInnen von la fabrique kennen und senden Sie mir noch heute Ihre Mails.

Ich bitte um Ihren Verständnis für diese Eile, ich brauche aber Zeit, um reagieren und alles vorbereiten zu können.

Überhaupt bitte ich um Verständnis für Alles: Die Situation tut mir unendlich leid. Stress und la fabrique … Es dürfte nicht sein.

Ich werde mich in den nächsten Tagen nochmals melden, um dieses Jahr abzuschließen. In der Zwischenzeit wünsche ich Ihnen Gelassenheit, gute Laune und Gesundheit.

Liebe Grüße. Bis bald.

Marianne