Bonjour liebe Gäste,

Man könnte meinen, la fabrique öffnet nächste Woche wieder und mein persönlicher Albtraum ist zu Ende. Weit gefehlt.

La fabrique öffnet zwar am Mittwoch, den 29. 4 wieder aber die Auflagen sind so streng, dass ich mir diese Woche ein neues Konzept für la fabrique ausdenken muss. Es wird allemal eine komplexe Sache, die meine ganze (momentan sehr schwankende) Konzentration verlangen wird. Es gibt so viel zu denken und zu beachten, ich darf nichts übersehen, denn eine Geldstrafe brauche ich momentan am allerwenigsten.

Zwei Punkte sind bereits sicher: Alles wird anders sein, inklusive Öffnungszeiten und… ihr werdet nur mit Mundschutz in la fabrique kommen dürfen (wobei ein Schal, laut Gesundheitsamt, auch zulässig ist).

Insofern werde ich mich diese Woche exklusiv dieser Mammutaufgabe widmen und melde mich spätestens Anfang nächster Woche, wenn ich alles bedacht und organisiert habe. Stellen Sie mir bitte in der Zwischenzeit keine Fragen per Mail: Ich weiß noch nichts konkretes.

Alle Reservierungen, die noch anstehen, müssen aber leider neu „verhandelt“ werden. Betroffene Gäste werde ich telefonisch kontaktieren.

So. Ich weiß nicht, wie es Ihnen geht, aber ich sehne mich danach wieder fröhlich zu sein. Ich bin stets eine sehr vorausdenkende Frau aber da hat mich das Leben vollkommen überrumpelt. Ich bin auch nach 4 Wochen total baff.

Nichtdestotrotz ist jetzt mein Mantra: Aufmarsch zu neuen Ufern ! denn l‘espoir , c‘est la vie (Hoffnung ist Leben), wie der Franzose so schön philosophisch sagt…

Ich melde mich so bald wie möglich wieder und grüße Sie herzlichst.

Bis bald! Bis bald!

Marianne